"Schönwetter": Terrorhitze, Migräne, Dürren in der Natur, Lärm - kurz: Exponentielle Minderung der Lebensqualität von April bis Ende September.

Die schlimmste Folge des Klimawandels: Schönwetter

Die Medien werden nicht müde, mitten in der einzigartig größten globalen Klimakatastrophe der Erde die Existenzbedrohung für die Menschheit schön zu reden. Das mag...
Die Kohlenstoffspeicherfähigkeit des Bodens wurde überschätzt. Grund sind u.a. Bakterien, die mehr als 10% des Kohlendioxids wieder in die Atmosphäre rückführen.

Klimakrise: Boden nimmt weniger Kohlendioxid auf als erwartet

Die nächste "Überraschung" in der wissenschaftlichen Presse. Wie ich bereits öfter angemerkt habe, hat die wissenschaftliche Methodik eine Art von "Überseriositätstrauma". Zwar führt die Methodik...
Die globale Aufheizung zu einem Klima vor Millionen Jahren führt auch zur Veränderung der Wolken. Besteht die Gefahr einer Rückkopplung mit dem Ende von 480-Grad-Venustemperaturen?

Wie die Venus? Klimawandel und Wolken beschleunigen sich gegenseitig

Die Venus ist ein Planet, der mit einer nahezu identischen Größe und Dichte wie ein Zwilling der Erde erscheint. Allerdings weist die Venus eine...
Der Ozean schluckt über 90% der Erwärmungseffekte der anthropogenen Klimakatastrophe. Was aber ist, wenn die Klimaveränderungen nun all das gespeicherte Kohlendioxid im Blitzverfahren wieder in die Atmosphäre entlassen?

Wo bunkert der Ozean eigentlich das Kohlendioxid der Erderwärmung?

Es ist bekannt, dass die Ozeane der Welt einen Großteil der Erderwärmung, genauer gesagt das Treibhausgas Kohlendioxid, "geschluckt" und den "Klimawandel" somit gebremst haben. Zwar...
Entgegen der beliebten Mär von der "mittelalterlichen Warmzeit" befinden wir uns heute bereits in deutlich wärmeren Gefilden und auch damals war die Erwärmung von Katastrophen begleitet wie heute. Bild: Unbekannter Meister, 14. Jahrhundert.

Das Klimawandelskeptiker-Märchen von der „Mittelalterlichen Warmzeit“

Das Mittelalter* scheint gerne als Symbol verwendet zu werden. Mal ist es "das dunkle Mittelalter", das es überhaupt nicht war (und als studierter Historiker, der...
Zeitloses Synonym für sinnloses Reden ohne Handeln und damit deckungsgleich mit den Klimakonferenzen unserer Zeit: Wiener Kongress 1814/15, Kupferstich 1819.

Klimakonferenz: Der „Wiener Kongress“ unserer Zeit

Im Oktober 1813 tobte bei Leipzig die große Schlacht zwischen den alliierten Preußen, Russen, Schweden und Österreichern gegen Frankreich unter Napoleon Bonaparte. Nach der...
Dimetrodon: Der Lebensweg dieser Spezies endete vor 250 Millionen Jahren. © Jeff Kubina auf commons.wikimedia.org, Lizenz: CC BY-SA 2.0.

Warum globale Erwärmung das Leben erstickt

Artikel: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/forscher-erklaeren-massenaussterben-als-folge-von-klimawandel-a-1046770.html Es ist bereits geschehen. Eine sich selbst steigernde globale Erwärmung, die in Sprüngen sich selbst hetzend nahezu alles Leben auf dem Planeten vernichtet. Denn...
© Emmanuel Huybrechts auf www.flickr.com, Lizenz: CC BY 2.0.

Warum es keine „Kleine Eiszeit“ geben wird

Klar. Wir würden es alle gerne anders haben. Die Sonne schwächt sich ab und wir bekommen ein Wetter wie vor der Industrialisierung mit max. 15-20...
Pieter Bruegels Bild "Jäger im Schnee" wurde 1565 gemalt und liegt bereits in den Anfängen der sog. "Kleinen Eiszeit" vom 15. bis 19. Jahrhundert.

Sonnenfleckenzyklus 25: Kommt die „Kleine Eiszeit“ oder kommt sie nicht?

Nachdem in der Presse kürzlich anhand einer Studie der britischen "Royal Astronomical Society" wilde, teilweise völlig abstruse Meldungen kursierten und insbesondere die sommerfetischistische Boulevardpresse...
Leider kein Witz: Der Fall klimatologischer Kipppunkte kann zu Sprüngen der Klimakatastrophe und tatsächlich zu einer Apokalypse führen.

Klimatologische „Kipppunkte“ – Todesschaukel zum multiplen Weltuntergang

Gelegentlich habe ich bereits den Begriff "Kipppunkte" erwähnt und verwendet - allerhöchste Zeit, diesen Terminus einmal grundlegend zu erläutern. Grundsätzlich handelt es sich um klimarelevante...