Fühlst du das Sterben des Sommers?

2
68
Wer hört den Klang der herbstlichen Zaubergambe ...?, © Sara Guastevi auf commons.wikimedia.org, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Wer hört den Klang der herbstlichen Zaubergambe ...?, © Sara Guastevi auf commons.wikimedia.org, Lizenz: CC BY-SA 3.0.

Wo erklingt die Seelengambe des Herbstes?

Auch wenn uns Hitze und Sonne* noch einige Zeit quälen werden, vernimmt der Aufmerksame die ersten subtilen Anzeichen der Sommer-Vanitas von Sommerende und köstlicher Herbstankunft.
Es kommt bereits vor, dass am Abend die Sonne* beinahe herbstlich* wirkt, vor allem wenn der grelle Stern durch Wolken gemeuchelt wird und das Licht* zu Fingern mutiert, die verkrampft auf der Erde nach ihren Sofetenjüngern suchen, damit sie ihr helfen.
Doch zu spät!
Selbst in der Klimakatastrophe ist der Lauf der Dinge nicht aufzuhalten - auch wenn der Sommer jetzt 4-6 Monate dauert, am Ende verliert er. Immer öfter kann man nun die längere Nacht genießen und ab und zu sogar angenehmere Temperaturen erleben.

Der Herbstwald ist etwas völlig anderes als der gleiche Wald zu anderen Jahreszeiten. In der Surrealität verschwimmen Zeit und Raum und es kann alles geschehen. Wer hört den Klang der Zaubergambe ..?
Der Herbstwald ist etwas völlig anderes als der gleiche Wald zu anderen Jahreszeiten. In der Surrealität verschwimmen Zeit und Raum und es kann alles geschehen. Wer hört den Klang der Zaubergambe ..?

Im Vergehen des Sommers liegt eine Erlösung, wenn die zarte Melancholie des Herbstes ihre ersten Ahnungen aussendet und das bunte Flittchenkleid des Sommers verdunkelt und ästhetisch umwandelt und veredelt.

Wer im spätsommerlichen Wald lustwandelt und sich der Insekten, wie auch der schwülen Hitze erwehrt, vermeint jetzt manchmal am Rande seiner Wahrnehmung einen harmonischen, dunklen Klang zu vernehmen, der in seiner Tiefe die Seele erstarren lässt. Verzückt wie von einem Zauber folgen erst Herz und Seele und dann auch die Schritte dem dunklen, süßen Klang. Im Gefecht mit Dornenbüschung und Waldesdickicht zieren Blut und Wunden das eigene Antlitz, doch insgeheim ahnt man, dass ohne einen Preis und ohne Opfer man die Entdeckung nicht verdient ...

An der kühlsten und dunkelsten Stelle wird man eine einsame Zaubergambe finden, in Gesellschaft eines dunklen Weihers. Wie von Elben vergessen, scheint sie seit Äonen hier zu ruhen und ist doch stets das Herz eines jeden Waldes. Gespielt werden muss sie nicht, denn sie spielt auf deiner Seele und du leihst ihr die einzige Stimme, mit der es möglich ist, Gefühle in Klänge zu formen, musikalische Trauergewebe voller Schönheit.
Wenn die Zaubergambe* zum Leben erwacht, kommt der Herbst*. Nicht schnell, sondern mit dem Flüstern des Windes und mit jeder tickenden Sekunde und jeder fallenden Blume, die der Schnitter vom sterbenden Sommer sichelt.

Und vielleicht wird der eine oder andere mit der richtigen Seele den Klang der Gambe spüren. Und uns alle erlösen?

(Musikempfehlung: "Les fils" vom Gambenmeister Sainte-Colombe, gespielt auf der Viola da Gamba von Jordi Savall)

Zeit bis zur Herbst-Erlösung: 14 Tage





Haben Sie Informationen, Erkenntnisse oder Gefühle beim Lesen mitgenommen? Dann würde ich mich nach dem Nehmen über ein Geben sehr freuen. Danke!

Bereit für die Herbstwanderung? Sie sehen nichts? Dann: Hinweis.