Die Prognose von Accuweather zum Winter 2019/20

0
93
Klassischer westdriftbasierter Supermildwinter für Europa? Oder täuscht die Karte von Accuweather? © Accuweather.com.
Klassischer westdriftbasierter Supermildwinter für Europa? Oder täuscht die Karte von Accuweather? © Accuweather.com.

Nicht nur Kaltwetter.de stürzt sich auf die Winterprognose, sondern auch andere Anbieter - darunter der US-amerikanische Wetterdienst Accuweather, bekannt auch durch den Tornadojäger Reed Timmer: AccuWeather’s 2019-2020 Europe winter forecast.

Man könnte die Prognosen in 2 große Bereiche unterscheiden und charakterisieren: Es gibt zum einen jene, die analytisch die klimatischen Rahmenfaktoren begutachten (wie meine Wenigkeit, nach dem Vorbild Dr. Cohens). Zum Zweiten gibt es die Prognostiker, die sich auf die Supercomputer und langfristige Wettermodellberechnungen verlassen wie z. B. CFSv2 (NOAA), DWD und alle anderen meteorologischen Länderwetterdienste wie Metoffice UK.

Accuweather gehört in die 2. Kategorie. Und auch wenn die Berechnungsfraktion in den letzten Jahren teilweise äußerst übel daneben lag, so war die Trefferquote bei Accuweather erstaunlich hoch. Daher habe ich mich entschieden, die diesjährige Prognose einmal "offiziell" vorzustellen.

Die missverstandene Karte

Schaut man sich die von Accuweather präsentierte Karte an, so könnte man zu dem Schluss kommen: Deutschland erlebt einen regnerischen Supermildwinter.

Klassischer westdriftbasierter Supermildwinter für Europa? Oder täuscht die Karte von Accuweather? © Accuweather.com.
Klassischer westdriftbasierter Supermildwinter für Europa? Oder täuscht die Karte von Accuweather? © Accuweather.com.

Immerhin gelingt den Meteorologen von Accuweather etwas, woran ganze Generationen von Verblödetenmeteorologen in Sofetendeutschland scheitern: Der Regen wird als "beneficial" und damit zu Recht als positiv konnotiert nach Jahren der Dürre.

Europa sieht man auf der Karte im Bereich von Sturm und Regen, was für einen gewaltigen Westdrifteinfluss und somit Nichtwinter spricht. Die Kälte bleibt somit ohne Ostlagen in Sibirien.

Allerdings lesen Kaltwetter.de-Leser mehr als nur die Titelzeile. Daher gehen wir einmal tiefer in die Accuweatherprognose hinein.

Die Wetterphasen im Winter 2019/20

Im Text der Winterprognose von Accuweather steht das ganze nämlich sehr viel differenzierter aufgeschlüsselt.
Zusammengefasst lassen sich folgende Punkte festhalten:

• Der Winter beginnt lediglich mit Sturm und Regen und wird seinen milden Höhepunkt im ersten Januardrittel 2020 erreichen.

• Im Spätwinter wird es keine Stürme und Regen mehr geben.

• Im Dezember wird es nur kurze Kaltphasen geben, aber es gibt sie.

Kälte wird im Spätwinter eintreffen.

Das sieht jetzt nach der Textlektüre schon wieder ganz anders aus!
Die Rahmenbedingungen entsprechen beinahe exakt meiner eigenen Winterprognose (siehe unten): Kaltphase im Dezember, Mild und regnerisch bis Anfang/Mitte Januar, im Spätwinter Kälte.

Wobei Accuweather nicht die große Kälte sieht wie ich durch ein Major Warming, sondern offenbar nur sporadische Episoden. Aber Meteorologen stehen mit klimatologischen Argumenten wie den Warmings immer auf Kriegsfuß und scheinen das nicht so ganz zu verstehen 😉

Die Prognosekarte von Accuweather bezieht sich also mehr auf den Kernwinter und die milde Phase von Dezember 2019 bis Anfang Januar 2020 und kann die Komplexität der Prognose nicht korrekt widergeben, wie das mit Bildern nun einmal so ist.

Einen Supermildwinter sagt AccuWeather jedenfalls so nicht voraus. Auch wenn keine Zahlen genannt werden, sieht das ganze eher nach einem klassischen Mildwinter mit wenigen Kaltphasen aus.

Prognose zum Winter 2019/20 von Kaltwetter.de
Teil 1: Winterprognose 2019/20 Teil I: QBO und ENSO.
Teil 2: Winterprognose 2019/20 Teil II: Meereis, Schneedecke und Nordatlantik.
Teil 3: Winterprognose 2019/20 Teil III: Sonne, AO, Waccy und Treibhausgase.
Teil 4: Winterprognose 2019/20 Teil IV: Wann kommen die Kaltphasen?




Haben Sie Informationen, Erkenntnisse oder Gefühle beim Lesen mitgenommen? Dann würde ich mich nach dem Nehmen über ein Geben sehr freuen. Danke!

BLOSS NICHT KAUFEN, nur als Satire angucken: Heizkleidung für hitzeperverse hoffnungslose Fälle. Unfassbar!